Gigabit-Netzwerk

netz_02_kleinWir machen Ihr Netzwerk Gigabit-fähig

Als Netzwerk bezeichnet man Systeme aus mehreren miteinander verbundenen Peripheriegeräten, Computern oder Terminals. In einem Netzwerk werden unter anderem mehrere Computer, Router und Drucker zusammengeschaltet, wodurch alle Netzwerkmitglieder auf Datenbestände die zentral abgelegt sind,  zugreifen können.

Was ist ein Gigabit-Ethernet?

Ein Gigabit-Ethernet ist ein Kabelnetzwerk, das die Daten mit 1000 MBit/s transportiert. Die 1000 MBit/s des Gigabit-Netzwerks entsprechen 125 MByte/s. Dabei handelt es sich um die theoretisch mögliche Datenrate. In der Praxis sind allerdings nicht mehr als 117 MByte/s zu erreichen.

Für ein Gigabit-Netzwerk müssen 3 entscheidende Voraussetzungen erfüllt sein:

Erstens: Der Switch, über den die Netzwerkgeräte verbunden sind, muss Gigabit-fähig sein. In vielen Netzwerken übernimmt der Internetrouter, zum Beispiel eine Fritzbox, die Verteilung des Netzwerks, da sie meistens auch mehrere Netzwerkanschlüsse hat.

Zweitens: Die verwendeten Netzwerkkabel müssen zu Gigabit kompatibel sein und eine bestimmte Norm erfüllen. Gigabit-fähige Kabel sind mit dem Aufdruck Cat6 gekennzeichnet.

Drittens: Wenn zwei Geräte mit Gigabit-Geschwindigkeit kommunizieren sollen, müssen beide Gigabit-fähig sein. Es reicht nicht aus, wenn nur ein Gerät einen Gigabit-Anschluss hat, denn dann fehlt die passende Gegenstelle.

Sie möchten ein Gigabit-Netzwerk einrichten lassen?

Das ist im Vorfeld zu klären:

  • Welche Infrastruktur in Bezug auf Hard- und Software steht bereits zur Verfügung?
  • Wie kann man diese optimierend miteinander verbinden?
  • Welchen Anforderungen muss das Netzwerk standhalten können?
  • Welche zusätzlichen Komponenten sollen angekoppelt werden können?
  • Welche Art von Verkabelung macht bei welchem Netzwerk Sinn?
  • Welche Drucker, Router oder PCs müssen Bestandteil sein?

Außer den genannten Faktoren gibt es noch eine Vielzahl weiterer Faktoren, die bei der Installation eines Netzwerkes bedacht werden müssen. 

Sicherheit

Den Schutz vor Eingriff unbefugter Dritter ins Netzwerk übernehmen Firewalls. Man unterscheidet Hardware- (Bridge oder Router) und Softwarekomponenten (Desktop-Firewall), wobei letztere optionaler Schutz ist, die Hardwarekomponente in einem Netzwerk aber Pflicht ist.

Service

Um Ausfällen vorzubeugen, sorgen wir für eine regelmäßige Pflege, Wartung und Datensicherung Ihres Netzwerkes.

 

F A S TW E R K ::it.solutions